Journalistin & Autorin

28. July 2009
Blick am Abend / Interview

Es gab kein Leben vor der Musik

Nahaufnahme: Lady Gaga über ihre High Heels, Rührei und was sie vor der Musik gemacht hat.

Lady Gaga, du bist immer verrückt gestylt. ist das nicht anstrengend?

Nein. Ich fühle mich nicht ganz, wenn ich nicht jeden Tag so gestylt bin. Ich lebe ein Glamour-Leben. Alles dreht sich um Kunst. Mein Leben opfere ich meiner Musik und meinen Fans.

Bist du eigentlich eine echte Blondine? 

Ja, aber ich färbe ein wenig nach. Ich trage auch oft Perücken. Ich bin besessen davon. Zu meinen 25 bisherigen habe ich gerade acht neue dazugekauft.

Läufst du auch privat so crazy rum? Zum Beispiel, wenn du dir morgens ein Rührei machst?  

Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr daran erinnern, wann ich mir das letzte Mal Rührei gemacht habe. Aber ich erinnere mich noch an einen Abend in Hawaii, wo ich für Freunde gekocht habe. Und ja, da hatte ich eine Perücke auf.

Was hast du gekocht?

Spaghetti. Ich liebe italienisches Essen. Ich bin ja Italienerin, Kochen liegt mir einfach im Blut.

Gibst du privat so viel gas wie auf der Bühne?

Eigentlich bin ich eine ruhige Person. Party machen ist okay, aber es ist mir wichtiger, mich auf meine Projekte zu konzentrieren.

Und wenn du mal eine Pause brauchst?

Dann sitze ich rauchend auf dem Balkon oder schaue aus dem Fenster.

Was hast du vor der Musik gemacht?

Ich spiele Klavier seit ich vier bin. Es gab kein Leben vor der Musik.